Am 14.08 war ein wichtiger und denkwürdige Tag für uns, auf den wir seit unserer Gründung vor 2 Jahren als queerer Fanclub von RB Leipzig, hingearbeitet haben.

Ulrich Wolter hat als Vertreter des Vorstandes von RBL die Berliner Erklärung unterschrieben. Ein wichtiges Zeichen des Vereins gegen Homophobie, Sexismus, Rassismus und Intoleranz im Fussball und im Stadion.

Sehr gefreut haben wir uns über die Anwesenheit von
Petra Köpping (Staatsministerin für Gleichstellung und Integration des Freistaates Sachsen)
Susann Rüthrich, Monika Lazar (Mitglieder des Deutschen Bundestages),
-Prof. Dr. Martin Schweer (Universität Vechta)
– Christoph Kutschker (1. Vizepräsident sächsischer Fussballverband)
– Sven Kistner (Sprecherrat – QFF – Queer Football Fanclubs)
und Jörg Litwinschuh-Barthel (Bundesstiftung Magnus Hirschfeld)

Ein besonderer Dank geht an Eva Brackelmann die als Moderatorin durch die Veranstaltung geführt hat.

Ein wichtiges Zeichen ist gesetzt worden, trotzdem liegt noch ein langer Weg und viel Arbeit vor uns allen

Eure rainbowBulls Leipzig e.V